Die städte erblühen lassen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die städte erblühen lassen.

      ich wollt mal fragen ob und wie wir die Stadt jeder Fraktion erblühen lassen können ?
      Ich find die Idee ist an sich super mit den Händlern aber es scheint in mom ja sehr langwierig zu sein .
      Daher werfen sich folgende Fragen auf.

      1.Wie bekommen wir Gold? Um es zb zu spenden ? Damit die Händler high Level Sachen verkaufen zb Dünger?
      2. Sind alle Händler da? hab irgendwie nicht das Gefühl? Zb pferde händler
      3.können die Admins die Händler evt pushen? oder in den metor einschläge Gold einpacken?
      4. Wie kommt ihr an Gold?

      Wie denkt ihr darüber nach ?
      Manchmal müssen die Besten untergehen, damit der Rest überlebt.
      Der Lohn des Mutes ist, auf dem Altar der Schlacht geopfert zu werden.


      Um den Erfolg zu sichern, benötigen wir vollständige Überzeugung und totale Ignoranz.
      Glücklicherweise kenne ich den richtigen Mann für diesen Auftrag
    • Ich fand es relativ einfach an Gold zu kommen. Wir haben einfach immer die Mats, die bestimmte Händler haben wollten verkauft.

      Yondu Udonta and Rocket Raccoon schrieb:

      "I know everything about you. I know you play like you're the meanest in the heart but actually you're the most scared of all."
      "Shut-up!"
      "I know you steal batteries you don't need and you push away anyone
      who's wiling to put up with you because just a little bit of love
      reminds you of how big and empty that hole inside you actually is."



    • ja haben wir gerade festgestellt . Es war nur irritierend da beim Händler Gold stand das er 0 Gold hat dem ist aber nicht so man kann verkaufen aber wohl nur in std Rhythmus.
      Manchmal müssen die Besten untergehen, damit der Rest überlebt.
      Der Lohn des Mutes ist, auf dem Altar der Schlacht geopfert zu werden.


      Um den Erfolg zu sichern, benötigen wir vollständige Überzeugung und totale Ignoranz.
      Glücklicherweise kenne ich den richtigen Mann für diesen Auftrag